Trainer

Thomas Maier Wolfgang Rankl
 

Historie

Nach einem Jahr des Ausprobierens wurde die Box-Sparte im FC Ruderting am 26.06.1979 von den 15 Mitgliedern gegründet. Unter den Augen von Bürgermeister Alois Jungwirth wurde Walter Kobler zum ersten Vorstand gewählt. Als Trainer war zu Gründungszeiten Walter Ziegler verpflichtet.

Für das Training fanden sich unterschiedliche Räumlichkeiten. In Kreipls Dachboden, den Hallen der Werfa-Therm und der Turnhalle von Ruderting wurde fleißig geboxt. Ein historischer Akt fand am 18.11.1984 statt, als zusammen mit dem SV Auerbach der letzte Boxring der zurückliegenden Olympischen Spiele von München 1972 gekauft wurde.

1985 wurde in Tittling der erste Boxkampf gegen den BC Simbach veranstaltet. Weitere Kämpfe folgten in der näheren Umgebung.

Derzeit hat der Boxclub mehr als 100 Mitglieder. Die Mitglieder kommen aus der näheren Umgebung. Der erfolgreichste Boxer des Vereins ist Günther Ascher aus Jandlsbrunn, der seine 4 Kämpfe alle gewinnen konnte. Zu den Aktivitäten des Vereins zählen BABV-Trainerseminare, Vereinskämpfe und Turniere für Herren, Damen und Nachwuchsboxer. Mit Wolfgang Rankl waren die Rudertinger Boxer in der Saison 95/96 sogar in der 2. Bundesliga sehr erfolgreich vertreten.

Das Training findet aber nicht nur in Ruderting, sondern auch in Passau statt.